FAQ Corona - Postgalerie Karlsruhe

Häufig gestellte Fragen und Antworten (Stand 08.03.2021)

Hat die Postgalerie Karlsruhe in der Corona Pandemie geöffnet?

Ja, die Postgalerie Karlsruhe erfüllt auch während der Pandemie ihre Rolle als wichtiger Nahversorger und ist Montag bis Samstag von 8 bis 20 Uhr geöffnet. Die Angebote in der Postgalerie Karlsruhe sollten jedoch nur zielgerichtet genutzt werden, bitte verlassen Sie das Center nach dem Einkauf. Öffnungszeiten einzelner Geschäfte können Sie unserer Startseite entnehmen.

Zu welchen Zeiten hat die Postgalerie Karlsruhe geöffnet?

Die Postgalerie Karlsruhe ist Montag bis Samstag von 8 bis 20 Uhr geöffnet, die Kernöffnungszeit der Shops ist Montag bis Samstag 10 bis 20 Uhr. Öffnungszeiten einzelner Geschäfte können Sie unserer Startseite entnehmen.

Sind alle Angebote in der Postgalerie Karlsruhe nutzbar?

Unter Einhaltung der Corona Verordnung des Landes Baden-Württemberg sind nicht alle Angebote nutzbar. Geöffnet bleiben dürfen Lebensmittelgeschäfte, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Apotheken, Reformhäuser, Drogerien, Sparkassen, und Zeitungsverkaufsstellen. Der stationäre Einzelhandel darf unter bestimmten Bedingungen als Click & Meet oder Call & Meet Kunden bedienen.

Welche Geschäfte aktuell geöffnet sind können Sie unserer Startseite entnehmen.

Was bedeutet Click & Meet oder Call & Meet?

Der Kunde vereinbart über die Website des Händlers (CLICK) oder per Telefon (CALL) ein vorgegebenes Zeitfenster, zu dem er mit Mund-Nasen-Schutz die Angebote des Einzelhändlers wahrnehmen darf.

Einzelheiten klären Einzelhändler und Kunde untereinander. Die Shops mit diesem Angebot finden Sie auf unserer Startseite.

Haben die Restaurants in der Postgalerie Karlsruhe geöffnet?

Die Restaurants haben unter Einhaltung der aktuellen Corona Verordnung vom 16.12.2020 ausschließlich für den Abhol- bzw. Lieferdienst geöffnet. Bitte verzichten Sie auf den Verzehr von Speisen im Mallbereich.

Besteht in der Postgalerie Karlsruhe eine Maskenpflicht?

Ja, seit dem 25.01.2021 besteht in der gesamten Postgalerie Karlsruhe sowohl auf Gängen und Allgemeinflächen, als auch in den Shops, nach der Corona Verordnung des Landes Baden-Württemberg eine Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske. Medizinische Masken im Sinne der Verordnung sind sogenannte OP-Masken, Masken des Standards FFP2 oder diesen vergleichbare Masken (KN95/N95).

Die Pflicht gilt für Kinder ab dem Schuleintritt. Soweit Kinder unter 14 Jahren aufgrund der Passform keine medizinische Maske tragen können, ist ersatzweise eine Alltagsmaske (textile Mund-Nasen-Bedeckung) zu tragen.Personen, die aus medizinischen Gründen keine Maske tragen können, sind von der Pflicht befreit. Wir bitten darum, ein Attest mitzuführen.

Welche Maßnahmen zum Schutz von Kunden und Mitarbeitern setzt die Postgalerie Karlsruhe um?

Der Gesundheitsschutz steht für uns als Betreiber der Postgalerie an oberster Stelle. Wir müssen dafür sorgen, dass die behördlichen Auflagen für den Betrieb der Postgalerie eingehalten werden. Daher haben wir in dem Center Maßnahmen zur Hygiene, zur Steuerung des Eintritts, zur Vermeidung von Warteschlangen und zur Gewährleistung eines Mindestabstands von 1,5 Metern zwischen Personen getroffen. Dazu zählen zum Beispiel Trennvorrichtungen und Abstandsmarkierungen. Auch auf eine Begrenzung der Kundenzahl achten wir genau. Dies ist durch unser integriertes Kundenzählsystem an den Eingangstüren unkompliziert zu steuern.

Sowohl unsere hauseigene Security als auch das Ordnungsamt achten darauf, dass die Bestimmungen jederzeit eingehalten werden. Alle Besucher sind angehalten nur für ihre notwendigen Einkäufe das Center zu betreten und nicht länger dort zu verweilen. Daher haben wir beispielsweise auch die Sitzmöglichkeiten in dem Center abgesperrt. Der Verzehr von Speisen ist im gesamten Center, mit Ausnahme gastronomischer Flächen untersagt.

Folgende Maßnahmen des Infektionsschutzes sind in der Postgalerie im Einsatz: An ausgewählten Orten stehen in dem Center Spender mit Handdesinfektionsmittel zur Verfügung. Außerdem haben wir die täglichen Reinigungs-Routinen erweitert und ausgebaut. So werden etwa Türgriffe und Sanitärbereiche etc. noch häufiger gereinigt und zusätzlich desinfiziert. Falls nötig, werden wir in Abstimmung mit den örtlichen Behörden zusätzliche Maßnahmen ergreifen.

Gibt es Einschränkungen in den Shops der Postgalerie?

Auch zum Gesundheitsschutz in den Läden macht das Land BW klare Vorgaben, die unsere Mieter selbstverständlich umsetzen. Es müssen geeignete Vorkehrungen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts, zur Vermeidung von Warteschlangen und zur Gewährleistung eines Mindestabstands von 1,5 Metern zwischen Personen getroffen werden. Dabei darf sich nur ein Kunde pro zehn Quadratmeter Verkaufsfläche im Laden befinden.

Wir gehen davon aus, dass alle Geschäfte in der Postgalerie Karlsruhe in der Lage sind, die geltenden Vorgaben umzusetzen und entsprechende Vorkehrungen treffen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir zu den individuellen Maßnahmen einzelner Geschäfte keine Angaben machen können.